Ablauf QTO Cup 2018

Termine und Veranstaltungsort

Anreise im Fahrerlager, Papierannahme und technische Abnahme der Fahrzeuge ist bereits am Freitag, den 23. März 2018 ab 17 Uhr möglich.

Am 24. März 2018 beginnt die Papierannahme und technische Abnahme um 7 Uhr und MUSS von allen Fahrern bis 8 Uhr besucht worden sein. Späteres Erscheinen führt zu einem Wegfall der Zeitmessung während der Qualifikation.

Fahrerlager und Start des QTO Cups am 24. März 2018 befinden sich auf dem Gelände des Team QTO e.V. in Oberheldrungen.

Weitere Termine sind:

01.09.2018

27.10.2018

Strecke

Das Rennen findet auf dem Gelände des Team QTO e.V. in Oberheldrungen statt.

Klassen

Quad, ATV, Side-by-Side, AC Wildcat Klasse (optional mit Beifahrer) und  Junior Cup (6-16Jahre) mit den Klassen Kids (bis 170cc) und Teens (ab 180cc).

Startgebühr

69 Euro für Quad, ATV, Side-by-Side und AC Wildcat Klasse

25 Euro im Junior Cup

19 Euro für Beifahrer von Side-by-Side und AC Wildcat

Vorläufiger Ablauf

Freitag, 23.03.2018:

ab 17.00- 19.00 Uhr Anreise im Fahrerlager möglich

Technische Abnahme und Papierannahme nach Bedarf

 

Samstag, 27.03.2018:

07.00 Uhr Öffnung Fahrerlager

Beginn technische Abnahme und Papierannahme

09.00 Uhr Fahrerbesprechung

09.15 Uhr Start Training/ Qualifikation Junior Cup Kids

09.40 Uhr Start Training/ Qualifikation Junior Cup Teens

10.05 Uhr Start Training/ Qualifikation Side-by-Sides

10.40 Uhr Start Training/ Qualifikation Quad

11.05 Uhr Start Training/ Qualifikation ATVs

11.40 Uhr Start Training/ Qualifikation Wildcats

12.00 Uhr Pause

12.30 Uhr Vorstart und Rennen Junior Cup Kids

13.00 Uhr Vorstart und Rennen Junior Cup Teens

13.30 Uhr Vorstart und Rennen Side-by-Sides

14.00 Uhr Vorstart und Rennen Quad

14.30 Uhr Vorstart und Rennen ATVs

15.00 Uhr Vorstart und Rennen Wildcats

16.15 Uhr Siegerehrung

Dieser Zeitplan ist aus Sicherheitsgründen sehr weit gesteckt. Bei einem reibungslosen Rennablauf, verschieben sich die Zeiten erfahrungsgemäß nach vorn.

Umweltschutz

Jeder Teilnehmer des QTO Cup hat sich so zu verhalten, dass Umfeld und die Umwelt nicht unnötig belastet werden. Grundsätzlich ist auf dem Gelände des Fahrerlagers nur das Fahren im Schritttempo gestattet.

Bei Servicearbeiten an den Fahrzeugen ist grundsätzlich eine benzin- und ölfeste Unterlage zu verwenden.

Entstandener Müll ist von den Teilnehmern mitzunehmen und zu entsorgen.

Die Umweltschutzbestimmungen sind bindend für alle Teilnehmer der Veranstaltung und können bei Missachten zur Disqualifikation führen.